Wanddurchbruch, Küchendurchbruch Buchholz

In Zusammenarbeit mit unserem Statiker haben wir eine Berechnung durchgeführt. Die Vorgaben wurden bestimmt und wie folgt ausgeführt:

Um ein staubfreies Bauen zu ermöglichen haben wir als erstes eine Staubschutzwand aufgebaut. Die Decke wurde fachgerecht abgesteift. Dafür wurde der Bodenbelag (Estrich, Dämmung ) entfernt und auf der Sohle die Stützen positioniert. Die Wandflächen wurden abgerissen und abtransportiert. Im Anschluss wurde der ganze Estrich im Bereich der Stahlträger entfernt und ein Streifenfundament mit fachgerechter Bewährung und Verbindung zur Sohle durch Verbundmörtel hergestellt. Danach haben wir horizontal, vertikal Stahlträger mit Fuß- und Kopfteilen verschraubt, verankert (Reaktionsanker ins neue Streifenfundament). Im nächsten Schritt haben wir alles mit GK-Platten verkleidet, die Installationsarbeiten durchgeführt (Spots in den GK-Aufbau eingebaut) und zum Schluss alle Flächen tapeziert.